Terroir bei Agavendestillaten

Terroir – ursprünglich ein Begriff aus der Weinwelt, der grob gesagt, den Einfluss des Anbaugebietes auf den Geschmack des Weins beschreibt.​

So unterscheidet sich der Wein der selben Rebsorte je nach dem, ob er z. B. im Mosel-, Main- oder Loiretal angebaut wurde. Hier kommen viele Komponenten zusammen. Mikroklima, Bodenbeschaffenheit, …​

Darüber hinaus spielen auch charak-teristische Eigenheiten im Produktionsprozess einer speziellen Region eine Rolle.​

​Warum das ganze auch 1:1 auf die mexikanischen Agavendestillate zutrifft, lässt sich ganz wunderbar an den Mezcals der Marke Alipús erleben. Jede Farbe steht für ein anderes Gebiet innerhalb des Bundesstaates Oaxaca. Alle verwenden die selbe Agavensorte Espadín, geschmacklich jedoch geht jeder in eine andere Richtung.

Das Geheimnis der blauen Agave

Was macht einen Tequila aus? Die Agave? Die Region? Lass dich überraschen…​

Lerne verschiedene Destillate aus dem Tal von Tequila, dem Hochland von Los Altos, aus Guanajuato und Zacatecas kennen. Wie unterscheiden sie sich?​

Es sind die grundlegenden Dinge, wie Bodenbeschaffenheit, Klima und Herstellungsmethode, die den Unterschied machen.

Im Tal von Tequila herrscht ein mildes Klima mit vielen Niederschlägen. Hier bleiben die Agavenherzen zwar etwas kleiner, als in höheren Lagen, beinhalten aber mehr Zucker und bilden eher maskuline Aromen (erdig-pfeffrig) aus. Das rauhere Klima von Los Altos lässt die Pflanzen größer wachsen, weniger Zucker bilden und eher feminine Aromen entwickeln (fruchtig-floral).

Was die weiteren Anbau- und Herstellungsgebiete zu bieten haben, davon kannst du dich in diesem Tasting überzeugen.

Mexican Spirits, abseits des Mainstream

Mexiko hat weit mehr zu bieten als nur Tequila!

Bacanora, Mezcal, Raicilla, Sotol, Tuxca, und noch einige mehr…

Traditionelle, handwerkliche Herstellung, von Generation zu Generation weitergegeben, teilweise ohne Zuhilfenahme jeglicher Maschinen – mehr „Craft Spirit“ geht einfach nicht.

Wir verkosten sechs abwechslungsreiche Agavenbrände aus verschiedenen Regionen Mexikos. Jede von ihnen bringt unterschiedliche Charakteristika mit, von fruchtig und süß, über würzig und krautig, bis feurig und rauchig wird alles beleuchtet.

Warum der Tequila so heißt, wie er heißt und was ihn von Mezcal und all den anderen Kategorien mexikanischer Agavenbrände unterscheidet, das wirst du während dieses Tastings hautnah erfahren.