Terroir bei Agavendestillaten

Terroir – ursprünglich ein Begriff aus der Weinwelt, der grob gesagt, den Einfluss des Anbaugebietes auf den Geschmack des Weins beschreibt.​

So unterscheidet sich der Wein der selben Rebsorte je nach dem, ob er z. B. im Mosel-, Main- oder Loiretal angebaut wurde. Hier kommen viele Komponenten zusammen. Mikroklima, Bodenbeschaffenheit, …​

Darüber hinaus spielen auch charak-teristische Eigenheiten im Produktionsprozess einer speziellen Region eine Rolle.​

​Warum das ganze auch 1:1 auf die mexikanischen Agavendestillate zutrifft, lässt sich ganz wunderbar an den Mezcals der Marke Alipús erleben. Jede Farbe steht für ein anderes Gebiet innerhalb des Bundesstaates Oaxaca. Alle verwenden die selbe Agavensorte Espadín, geschmacklich jedoch geht jeder in eine andere Richtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.